Studienplatz eingeklagt

Die Immatrikulationszeit läuft. Einige Bewerber haben keinen Studienplatz im begehrten Studiengang erhalten. Hier hilft die Studienplatzklage.

Erneut konnten Studienplätze erfolgreich durchgesetzt werden, die Universitäten boten vergleichsweise an, einen endgültigen Studienplatz zu gewähren. Auch wenn dieser Vergleich mit Kosten verbunden ist, rate ich an, ihn anzunehmen. Denn sonst erfolgt die Studienplatzvergabe (ggf. im Verfahren über einstweiligen Rechtsschutz) nur vorläufig. Und das bedeutet, dass ggf. eine negative Entscheidung im Hauptsacheverfahren folgen kann – was dann zur Exmatrikulation führt.

Aber aufgepasst: Die Vorgehensweise ist an einige Formalien gebunden, bei deren Nichtbeachtung der Bewerber keine Chance hat, seinen Anspruch durchzusetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Hochschulrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Studienplatz eingeklagt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.