Falsche KM-Angaben können eine Steuerhinterziehung sein

Wenn ein Arbeitnehmer falsche Entfernungsangaben für den Weg zur Arbeitsstätte macht, kann hierin eine Steuerhinterziehung begründet sein.

FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 29.03.2011

3 K 2635 / 08

Dieser Beitrag wurde unter Steuer- und Steuerstrafrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.