Archiv der Kategorie: Steuer- und Steuerstrafrecht

News – Steuerrecht oder Steuerunrecht

Notwendiger Rechnungsinhalt bei Vorsteuerabzug

Eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung setzt nicht mehr voraus, dass die wirtschaftliche Tätigkeit des leistenden Unternehmers unter der Anschrift erbracht wird, die in der Rechnung angegeben ist. Es reicht vielmehr jede Art von Anschrift, also auch eine Briefkastenanschrift, sofern der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Steuer- und Steuerstrafrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Nachzahlungszinsen auf Steuerschulden

Der III. Senat des BFH hatte erst vor kurzem in einer Entscheidung für das Jahr 2013 entschieden, dass die Nachzahlungszinsen in Höhe von 0,5 %/Monat nicht zu beanstanden wären. In einer neuen Entscheidung sieht das der IX. Senat anders. Jedenfalls … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Steuer- und Steuerstrafrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zu Luxus-Kreuzfahrt

Es fehlt bei der Einladung zu einer Luxus-Kreuzfahrt an der notwendigen Vermögensmehrung, so dass keine Schenkungssteuer anfällt. Der Kläger und seine Lebensgefährtin hatten eine fünfmonatige Weltreise in einer Luxuskabine unternommen, die Kosten beliefen sich insgesamt auf rund 500.000 €. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Steuer- und Steuerstrafrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Kein Sonderausgabenabzug für selbstgetragene Krankheitskosten

Trägt ein privat krankenversicherter Steuerpflichtiger seine Krankheitskosten selbst, um so in den Genuss einer Beitragserstattung der Krankenkasse zu kommen, können diese Kosten nicht als Sonderausgaben abgezogen werden. Im entschiedenen Fall hatte der Steuerpflichtige seine Beiträge abzüglich der Beitragserstattung zu Grunde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Steuer- und Steuerstrafrecht | Hinterlasse einen Kommentar

Aufwendungen des nebenberuflichen Übungsleiters

Erzielt ein Trainer steuerfreie Einnahmen unterhalb des sogenannten Übungsleiterfreibetrages nach § 3 Nr.26 EStG, kann er die damit zusammenhängenden Aufwendungen insoweit abziehen, als sie die Einnahmen übersteigen. BFH, III R 23/15 Im entschiedenen Fall erhielt der Übungsleiter eine Vergütung von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Steuer- und Steuerstrafrecht | Hinterlasse einen Kommentar