Keine Tempo 10 – Zone

In der Dircksenstraße in Berlin wurde in einem verkehrsberuhigten Geschäftsbereich eine Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h angeordnet. Das geht so nicht, die hiergegen gerichtete Klage eines Anwohners hatte Erfolg.

Im Straßenverkehrsrecht gilt der Ausschließlichkeitsvorsatz, ein Schild mit der Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h ist nicht vorgesehen. Dies darf auch nicht mit Zustimmung der obersten Landesbehörde eingeführt werden. Dieser Weg ist nur für sog. Zusatzzeichen (unter einem Verkehrsschild) eröffnet.

OVG 1 B 16.17

Dieser Beitrag wurde unter Verkehrsrecht, Verwaltungsrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.