Ferienhaus ist kein Familienwohnheim

Ein nicht dauerhaft bewohntes Ferienhaus, in dem sich nicht der Lebensmittelpunkt der Eheleute befindet, ist kein Familienwohnheim i.S.d. § 13 Abs.I Nr.4a ErbStG und somit nicht nach dieser Vorschrift bei Übertragung auf den Ehegatten von der Schenkungsteuer befreit.

BFH, Urteil vom 18.07.2013, II R 35/11

Dieser Beitrag wurde unter Steuer- und Steuerstrafrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.