Harte Patronatserklärung

Wird eine harte Patronatserklärung erteilt und muss der Gesellschaftsgläubiger Zahlungen der Schuldnerin an deren Insolvenzverwalter wieder auskehren, greift die Patronatserklärung, der Patron ist zum Schadensersatz verpflichtet.

BGH, IX ZR 95/16

Dieser Beitrag wurde unter Handels- und Gesellschaftsrecht, Zivilrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.