Kein Müsli während der Fahrt

Ein LKW-Fahrer machte sich ein Müsli und nahm anschließend die Schale in die eine Hand, den Löffel in die andere. Die Hände lagen locker auf dem Lenkrad, während er 64 km/h fuhr.

Dies kostet 100 € und bringt einen Punkt wegen Fahrens mit nicht angepasster Geschwindigkeit. Er wäre nicht mehr in der Lage gewesen, auf etwaige Gefahrensituationen zu reagieren.

AG Karlsruhe, 6 OWi 440 Js 24131/18

Dieser Beitrag wurde unter Verkehrsrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.